#5 Eiserne Reserve

Unser Leben hält unvorhersehbare Ereignisse für uns bereit. Auf einige davon können wir uns vorbereiten, auf andere nicht. Es lohnt sich, diesen Umstand auch bei den persönlichen Finanzen zu berücksichtigen.

Krankheit

Ein unvorhersehbares Ereignis ist es, dass wir erkranken und umfangreiche medizinische Hilfe benötigen. Dies wird sofort sehr teuer. Aus diesem Grund gibt es Krankenkassen und diese sind auch obligatorisch. Also kein finanzielles Risiko? Doch. Denn auch wenn wir die tiefste Franchise von CHF 300.- wählen, gibt es auch noch einen Selbstbehalt von maximal CHF 700.-. Somit müssen wir in einem Kalenderjahr bis zu CHF 1’000.- selbst bezahlen können. Um Krankenkassenprämien zu sparen, können wir die Franchise auch auf CHF 2’500.- erhöhen. Mit dem Selbstbehalt landen wir also bei einem Betrag von CHF 3’200.- den wir im Ereignisfall selbst bezahlen müssen. Am Ende des Beitrags noch einen Praxis-Hack zu diesem Thema.

Arbeitslosigkeit

Ein weiteres Ereignis ist der ungewollte Verlust der Arbeitsstelle. Bis die Arbeitslosenkasse die erste Auszahlung an dich macht, vergeht normalerweise ein Monat. Es kann auch länger dauern. Du wirst ganz sicher ruhiger schlafen können, wenn du eine gesamte Monatsausgabe für diesen Notfall auf einem Konto hast. Die Höhe dieses Betrages hängt von deinem Budget ab und gilt für dich als Angestellte:r. Falls du selbständig erwerbend bist, ist das Risiko um einiges höher. Es macht also Sinn, dass du nicht eine Monatsausgabe, sondern 3 bis 6 auf der Seite hast. Somit musst du nicht um deine Existenz bangen.

Todesfall

Todesfall. Emotional etwas vom Schlimmsten für Angehörige. Diese schwirige Zeit wird noch unerträglicher, wenn es zudem zu finanziellen Problem oder Existenzängsten kommt. Einige Facetten dieses Themas werden wir an anderer Stelle vertiefen. Nur soviel: Es ist ökonomisch sinnvoll Versicherungen und Vermögensaufbau zu trennen. Falls ein Todesfallkapital zur Absicherung der Lebensform (Hypothek auf Eigenheim, Kinderbetreuung etc.) nötig ist, lohnt es sich, rein das Risiko abzudecken und eine Prämie dafür zu bezahlen. Den Vermögensaufbau sollte nicht an eine Lebensversicherung gekoppelt werden, da diese lediglich deine Rendite verschlingt, die du andernorts erwirtschaften könntest.

Weitere Risiken

Es sind viele weitere Risiken denkbar, welche hier nicht aufgeführt sind. Denke über dich, deine Lebenssituation und deine Familie nach. Versuche Smarte Lösungen zu entwickeln. Mit Smart meinen wir, dass du nicht für alles und jedes eine Versicherung benötigst. Vielleicht kannst du deine eigene kleine Versicherung aufbauen, indem du gewisse Risiken zusammenfasst und deine eigene eiserne Reserve pflegst.

Neues iPhone, neues Sofa, neues Auto? Kein finanzielles Risiko. Dafür ist dein Budgetposten «Konsumsparen» gedacht. Nun ja, so klar verläuft diese Trennlinie nicht. Falls dein Handy für deine Arbeit relevant ist, dann solltest du es versichern. Ohne Auto kannst du nicht arbeiten? Dann solltest du eine Alternativlösung überlegen und das Sparen für ein neues Auto dem Vermögensaufbau vorziehen.

Jetzt sind wir mitten im Thema. Im Auge behalten müssen wir unsere Ziele. Und diese müssen im Budget abgebildet sein. Wir schlüsseln also die verschiedenen Positionen auf bzw. widerholen einige Erkenntnisse aus dem Beitrag Budget in vier Schritten:

VERMÖGENSAUFBAU
Ziel: Langfristig ein Vermögen aufbauen.
Erreichung: Einen Betrag regelmässig sparen und investieren.
EISERNE RESERVE
Ziel: Finanzielle Risiken abdecken.
Erreichung: Eine festgelegte Summe liquide (nicht investiert) zurücklegen. Bis zur Erreichung, oder sobald ein finanzielles Risiko eingetreten ist, die festgelegte Summe mit regelmässigem Sparen auffüllen.
LEBENSKOSTEN UND HAUSHALT
Ziel: Begleichung sämtlicher zwingenden Kosten die regelmässig anfallen.
Erreichung: Einhalten des festgelegten Monatsbudgets.
KONSUMSPAREN
Ziel: Kauf eines Gegenstandes (bspw. Auto, Handy etc.) oder Umsetzung eines Projekts (bspw. Reise, Hochzeit etc.).
Erreichung: Einen Betrag regelmässig sparen und liquide halten.
FREI VERFÜGBAR / „SACKGELD“
Ziel
: Begleichung sämtlicher Kosten, die freiwillig sind.
Erreichung: Übriggebliebener Betrag, wenn alle anderen Positionen abgedeckt sind.
Eiserne Reserve

Sämtliche finanzielle Risiken können wir also mit einer «eisernen Reserve» abdecken. Die eiserne Reserve gibt uns den nötigen Handlungsspielraum in schwierigen Zeiten. Bei Krankheit oder Arbeitslosigkeit gibt es viele Dinge zu tun. Geben wir uns also jetzt schon Mühe, damit uns bei einem Schicksalsschlag nicht auch noch Geldsorgen plagen müssen. Eine Empfehlung zur Höhe der Reserve können wir nicht abgeben. Es kommt auf deine Lebenssituation an. Als Student:in oder kurz nach der Lehre bist du vielleicht bereits froh, wenn du deine Gesundheitskosten abdecken kannst und CHF 1’000.- reichen dir als eiserne Reserve. Nach einigen Jahren im Arbeitsleben bist du vielleicht froh, wenn du die Möglichkeit hast von heute auf morgen zu künden und erst nach 2 bis 3 Monaten wieder arbeiten zu müssen. Du benötigst also mehrere Monatsausgaben in deiner Reserve. Dies wird auch als «Fuck you money» bezeichnet. Einfach mal alles hinschmeissen und fliehen. Schon nur zu wissen, dass du es tun KÖNNTEST ist ungemein bereichernd.

Produktion: dall e
Emotionsecke

Sooo viele Baustellen. Sooo viel sollte ich sparen. Für was eigentlich? Warum soll ich mir das antun? Ich lebe nur einmal. Ich will mein Geld ausgeben. Jetzt.

Ökonomen nennen dies Zeitpräferenz. Ein:e durchschnittliche Konsument:in möchte lieber heute den neuen Fernseher, als in zwei Monaten. Lieber nächste Woche auf die Asienreise, als nächstes Jahr. Dies ist auch ein emotionaler Haupt-Grund für die hohe Verschuldensrate unserer Gesellschaft. Weil wenn wir heute einen Privatkredit aufnehmen, können wir schon morgen unsere neue Wohnungseinrichtung kaufen. Und nicht erst, nachdem wir drei weitere Monate gespart haben. Oder sehr verbreitet: Eigentlich ist das Konto leer, nehmen wir halt die Kreditkarte. Weil wir möchten XY JETZT kaufen.

Diese Ungeduld kann auf eine innere Spannung schliessen, weil wir einen Tatendrang verspüren. Es kann aber auch das Gegenteil der Fall sein: Wir sind gelangweilt und möchten einen neuen Reiz, indem wir etwas Neues bestellen. Dieses Reflektieren unserer Gefühle ist elementar, um zu verstehen warum wir eigentlich etwas möchten. Bei beständigem Wunsch können wir den Konsum planen und darauf hin sparen oder uns zusätzliche Einkommensquellen erschliessen.

Ein Gedankenspiel: Du erhälst CHF 5’000.- geschenkt. Die Bedingung ist, dass du
A) das gesamte Geld innerhalb der nächsten zwei Stunden im nächstgelegenen Einkaufszentrum ausgibst.
oder
B) den Betrag einer dir bekannten Person ein Darlehen für zwei Jahre gibst.

Viele wüssten sicherlich, wie sie in kurzer Zeit diesen geschenkten Betrag ausgeben würden und entscheiden sich für Variante A). Das wird eine hohe Zeitpräferenz genannt. Lieber jetzt als morgen.
Was wäre der Anreiz, dass du zwei Jahre darauf verzichtest? Wir sind zurück in der Finanzwelt: Genau –> Zinsen. Wenn du 5% Zins erhälst, wirst du in 2 Jahren CHF 5’512.50 erhalten. Die Variante B) wird eine niedrige Zeitpräferenz genannt. Etwas aufschieben, dafür später mehr haben.

Die niedrige Zeitpräferenz ist das Mindset von vielen reichen Menschen. Sie planen langfristig, teils über Generationen hinweg. Eigne auch du dir dieses Mindset an. Es fühlt sich gut an, zu wissen, dass uns in zwei Jahren jemand CHF 5’512.50 zurückbezahlen wird. Im Verlaufe dieser Blogserie werden wir noch viele Alternativen zu Darlehen anschauen. Sei gespannt!

Produktion: dall e
Praxis-Hack

Krankenkasse: «Grundsätzlich lohnen sich nur die tiefste Franchise von 300 Franken und die höchste von 2500 Franken.», schrieb SRF. Alle Modelle die dazwischen liegen sind nachteilig für dich, da der Rabatt zu tief ist. Dies kannst du gerne selbst nachrechnen.
Das heisst, sofern du finanzielle Reserven hast, wähle die höchste Franchise. Wenn du keine finanzielle Reserven hast, wähle die tiefste Franchise von CHF 300.- und baue deine Reserve von CHF 3’200.- auf, bevor du zur höchsten Franchise wechselst. Anschliessend wirst du pro Jahr um die CHF 1’000.- bis CHF 1’500.- sparen, welche du für deinen Vermgögensaufbau verwenden kannst – sofern du gesund bist. Im Krankheitsfall ist das Vermögen zweitrangig. Für diese Situation ist die eiserne Reserve, was ein gutes Gefühl auslöst.
Den offizielle Krankenkassen-Prämienrechner vom Bund findest du hier.

Wir haben vom Todesfall gesprochen. Um deine Liebsten zu entlasten, gib deinen Willen bekannt. Auch wenn du jung und gesund bist. Die ungewisse Zukunft beginnt in der nächsten Sekunde. Fülle eine Patientenverfügung und einen Vorsorgeauftrag aus.

Um das finanzielle Risiko im Todesfall abzusichern, lohnt es sich Versicherungen zu vergleichen.
Eine digitale und konstengünstige Variante für eine Lebensversicherung mit Kapitalleistung ist VIAC «Life Plus» in Kooperation mit Helvetia.
Als Beispiel wird eine Jahresprämie von CHF 77.40 angeführt: «Todesfallkapital 100’000 CHF / 31 Jährig / Männlich / Raucher. [..] Stand 1. Februar 2022.»

Allgemein gilt für jede Art von Versicherungen: Sich selbst ein Überblick verschaffen, welches Risiko bei einem selbst existiert. Produkte breit und detailliert vergleichen. Eine Versicherung abschliessen, die das Risiko deckt und nicht noch andere Dienstleistungen enthält, welche nicht nötig sind.
Eine Honorarberatung ist empfehlenswert, wenn festgelegt ist, wie hoch der Stundenansatz ist und die beratende Person einem kein Produkt verkaufen will. Eine gute Beratung kostet! Immer!
Es ist eine Eigenheit der Banken- und Versicherungsbranche, dass «gratis beraten» wird. Dabei handelt es sich oft eher um ein Verkaufsgespräch mit der Schaffung von Bedürfnissen. Beispielsweise wird während der «Beratung» Angst vor «Ereignis XY» geschürt, welche durch das Abschliessen von «Produkt YZ» eliminiert werden kann. Die finanzielle Bildung hilft dir dabei, kluge finanzielle Entscheidungen zu treffen!

Kurzgefasst
Ein Budget enthält alle prognostizierten Kosten für eine Zeitperiode. Einige Kosten fallen nur sehr selten an und sind nicht zu prognostizieren (Krankheit, Unfall, Arbeitslosigkeit, etc.). Für solche Situationen existiert in einem soliden Budget eine eiserne Reserve (auch Rückstellung genannt). Die eiserne Reserve übernimmt somit die Rolle einer eigenen Versicherung.

Quellen: Finanz Fabio, Denke nach und werde reich, Der reichste Mann von Babylon


Wenn du magst, teile uns mit was dir gefallen hat oder was fehlt.
Damit hilfst du uns, besser zu werden! Danke.


Zurück zur Übersicht: